[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
miguel
Beiträge: 25 | Zuletzt Online: 17.01.2022
Registriert am:
21.09.2021
Geschlecht
keine Angabe
    • miguel hat einen neuen Beitrag "Unterlagen AhK Westfalia" geschrieben. 25.12.2021

      Moin, es geht weiter mit den Fragen.
      Die Westfalia Eichmann würde ich bei gutem Zustand und sauberer Montage eingetragen bekommen, ich hab aber gestern eine NOS Westfalia gekauft, die von 1965 ist. Die hat natürlich wieder ein Typenschild wofür ich bislang keine anbaupapiere gefunden habe aber da sollte sich doch eine Briefkopie finden lassen bei einer Montage der Kupplung ab Händler.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "Kupplungsführungsdorn P5 20M" geschrieben. 25.12.2021

      Diese Dorne gibt es aus Fernost als universalteil für sehr wenig Geld. Ich hab das vor vielen Jahren auch ganz ohne geschafft, heute würde ich einfach so ein billiges set kaufen.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "Unterlagen AhK Westfalia" geschrieben. 05.12.2021

      Und willst du die Westfalia ahk abgeben?
      Ich hab schon mit dem Geschäftsführer von Westfalia Eichmann geschrieben, die haben von dieser Sonderanfertigung nix mehr. Die haben das damals bei Westfalia Automotive bauen lassen aber auf eigenen Namen prüfen lassen.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "Unterlagen AhK Westfalia" geschrieben. 04.12.2021

      So eine wie auf dem Bild wäre mein Favorit, dafür gibts noch eine anbauanleitung und ich tippe mal, dass die nicht so schwer ist.
      Der Sachverständige meinte dass eine einzelabnahme der Westfalia möglich wäre, da ist da vorhandene Typenschild wichtig und er will die Montage begutachten. Ich hab aber noch ein Eisen im Feuer.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "Unterlagen AhK Westfalia" geschrieben. 02.12.2021

      Moin Harald,
      Ja genau die die ich hier liegen habe, hat ein ziemlich dickes Rohr von den Außenseiten der Längsträger.
      Außerdem ist das Rohr unter dem Tank asymmetrisch nach links gebogen und hat am Ende eine Halteplatte und keinen Streifen.
      Ist bj 1988 und vermutlich eine Einzelanfertigung, darauf deutet jedenfalls die Prüfnummer hin, so die Info vom TÜV.
      Westfalia hat alle Unterlagen vernichtet.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "1,7 V4 hinüber? Fortsetzung aus dem Suche Bereich" geschrieben. 06.11.2021

      Ach ja, der Rüssel ist auch anders, hatte ich vergessen. Und man kann den bei Motoren die nicht für P5/7 sind auch nicht am lagerbock anschrauben, die Bohrung fehlt.
      Ich hab das ja auch noch alles in Planung.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "1,7 V4 hinüber? Fortsetzung aus dem Suche Bereich" geschrieben. 06.11.2021

      Also Krümel gehören da ganz sicher nicht rein, aber die Motoren sind im Grunde sehr robust. Wenn er auf dem Zylinder deutlich mehr ölt, würde ich mal den kompressionstest und den druckverlust Test machen. Dann weiß man mehr. Beide Messgeräte sind preiswert, für druckverlust braucht man aber einen kompressor. Hast du schon einen? Braucht man sowieso immer.
      Wenn die Kolbenringe nur in diesen Zylinder durch sind, Motor raus, Kolben ziehen, Zylinder hohnen, neue Ringe drauf und Abfahrt. Wenn der Kolben es durch hat, findet sich sowas auch immer mal.
      Na klar wenn du einen laufenden 1,7 HC findest für wenig Geld, kann das einfacher sein, aber das muss man erstmal. Ob der dann wirklich besser ist?
      Bleifreie Köpfe könnte mal in der Runde mitmachen, sind leider so 7-800€ für den Satz.

      Umbau auf V6 geht natürlich auch, sind halt ein paar Sachen, die dazu gehören wie die Ölwanne, der Kühler und der lüfterflügel der Lima. Passen tun alle V Motoren ich meine bis zum 2,9l Efi, oder 4l Explorer?
      Fahren tun die auch mit der kleinen Kupplung mit der groben Verzahnung, zur Not kannst du das umbauen lassen oder ein anderes Getriebe aus dem 20m suchen. Im Transit läuft bei mir ein V6 am Overdrive mit Adapterplatte. Ist halt die Frage wieviel Aufwand du treiben willst.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "V6 Motor für P5" geschrieben. 02.11.2021

      Ja, den 2l LC mit 85PS gab es nur im P5/7, alte V6 erkennst du an dem hinteren Wasserrohr. Ich meine letztens war einer auf Kleinanzeigen. Die sind für Taunus und Granada Fahrer wenig interessant.
      Der 85PS ist aber eh schlaff. Mich würde mal interessieren wie schlaff der 1,8l V6 war.
      Warum nicht den 1,7l V4 revidieren? Als HC geht der im P5 doch gut. Und du bist dir sicher mit dem Riss? Das würde ich unbedingt mit einem Druckverlusttest absichern. Mit riss muss der Zylinder sehr stark ins kurbelgehäuse abblasen. Gerissene Kolben sind bei diesen Motoren echt selten.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "Frage zum Stoßdämpferwechsel vorne" geschrieben. 23.10.2021

      Der thomas geis kann das sicher, ist in Summe echt kein Drama.
      Wenn du wirklich nur den Dämpfer wechseln willst, würde ich doch versuchen den querlenker drin zu lassen. Die innere der drei Schrauben unten am Federbein ist halt sehr schwierig zu erreichen.
      Lustig ich wüsste gerade nicht wie ich das am besten machen würde.
      Ich hab halt gerade neue federbeine eingebaut und die Spurstange und die gummibuchsen in den querlenker getauscht. Da macht man eh alles raus. Damit die schrauber der querlenker durch den motorträger gehen muss man erst eine Schraube verbauen und dann das andere federbein mit einen spanngurt ranziehen.
      Und eine Sache hab ich früher auch falsch gemacht: die Schrauben die Gummiteile spannen erst nur locker reindrehen, Wagen auf die Räder stellen und erst dann festziehen. Sonst drücken die verspannten gummibuchsen den Wagen nach oben und gehen viel schneller kaputt.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "noch ein Neuer im Forum" geschrieben. 23.10.2021

      Naja, man wächst da so rein und wenn man seit vielen Jahren ausschließlich alte Autos und dann auch noch von Ford bewegt, sammelt sich Wissen zwangsläufig an. Ich kenn aber auch Leute die deutlich weiter sind als ich. Hauptproblem ist ja eigentlich immer die fehlende Zeit und die vielen Projekte.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "noch ein Neuer im Forum" geschrieben. 30.09.2021

      Appen ist halt nordwestlich, aber Adressen schreib ich nie in öffentliche Foren, sind ca 40 km von mir.
      Ich kann mich leider schon nicht mehr genau erinnern aber es ist genau die zweifarbige grau Variante, die es ab Werk gab. Hab ich damals in Original gesehen und mich dafür entschieden. Der Wagen war vorher weiß mit grauer Ausstattung.
      Die Reifen sind 185/70R14 auf Minilites so wie East african Safari gefahren wurde.
      Vespa V50 hab ich noch, letztes Jahr angefangen zum zweiten Mal zu machen nach über 25 jahren aber wieder weggestellt, es waren dann doch andere Dinge wichtiger. Kommt irgendwann. Zwischendrin muss ne V125special ausreichen.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "noch ein Neuer im Forum" geschrieben. 30.09.2021

      Drei meiner Wagen sind jetzt in der Bildergalerie der Mitglieder. Ich glaub den Rest erspare ich euch lieber.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "noch ein Neuer im Forum" geschrieben. 22.09.2021

      Hier in der Vorstellung? Oder lieber bei den Bildern?

    • miguel hat einen neuen Beitrag "Biete eine Anhängerkupplung für einen Taunus P5" geschrieben. 21.09.2021

      Edit wegen zu wenig gelesen.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "Welche Zündkerze im 1.7 HC ?" geschrieben. 21.09.2021

      Unterschied der kerzenlänge kommt durch die Umstellung der gusstechnik des Blocks. Alt= Open Deck = kurze Kerzen, neu = closed Deck= lange Kerzen. Grenze war Herbst 67.

    • miguel hat einen neuen Beitrag "Frage zum Stoßdämpferwechsel vorne" geschrieben. 21.09.2021

      Niemals ohne Federspanner! Das ist sehr gefährlich.
      Es gibt Federspanner von einem großen Autoteile Versender auf der bekannten Plattform im Netz. Für bummelig 60 Taler macht man nichts falsch, wenn man das Gerät vor der Nutzung einmal demontiert und die Lager sowie die Spindel satt mit MoS2 Fett einreibt. Ich hab des öfteren schon mit den beiden Gewindestangen mit Haken gearbeitet das einteilige Gerät ist besser, aber ich sehen keinen Grund für so eine Arbeit sehr viel Geld in der Werkstatt zu lassen.
      Nicht mehr als 5 Windungen einspannen, sonst reicht der Weg des Spanners zum völligen Lösen der Feder nicht.
      Du muss die drei unteren Schrauben zum Gelenk nicht lösen, alternativ kannst du auch den Querlenker demontieren, kommt halt drauf an, was für dich einfacher ist.
      Das elektronische P5 WHB gibt es beim Schweizer Taunus M Modelle Menschen auf der HP.

    • miguel hat das Thema "Suche Anhängerkupplung P5" erstellt. 21.09.2021

Empfänger
miguel
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Taunus-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz