[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Eberhard
Beiträge: 26 | Zuletzt Online: 26.05.2022
Name
Eberhard
Geburtsdatum
30. August 1957
Hobbies
Oldtimer fahren
Registriert am:
10.03.2016
Geschlecht
männlich
    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Armaturenbrettpolsterung ausbauen" geschrieben. 06.08.2020

      Hallo,

      Das ist relativ einfach :

      1. Armaturen ausbauen.
      2. Handschuhfach raus.
      3. dann findest du da Metalllaschen,
      Die vorsichtig aufgebogen werden müssen.
      4. dann das Polster vorsichtig nach oben rausziehen.

      Das habe ich selber letztes Jahr gemacht um das Polster von einem Sattler aufarbeiten zu lassen.

      LG Eberhard

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Temperaturanzeige immer "rot"" geschrieben. 19.06.2020

      Hallo,

      Ich denke ja.

      Der Motorcode ist im Motorblock eingegossen. Ein oder zwei Buchstaben gefolgt von der Motornummer.
      Bei Motomobil ist auch ein Schaubild,
      Wo der Motorcode steht.

      https://www.motomobil.com/index.php?id=5885

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Temperaturanzeige immer "rot"" geschrieben. 19.06.2020

      Hallo Hannie,

      Wir sind ja Leidensgenossen.
      Mein V6 läuft wieder.

      Die Reparatur war etwas abenteuerlich.
      Nachdem mein Schrauber den neuen Dichtungssatz montiert hat, Lief beim befüllen des Motors das Wasser aus dem Zylinderkopf raus.
      Grund : in meinem P5 ist ein V6 verbaut der eigentlich in den P7 rein gehört. Er hat den Motorcode NY. Dieser Motortyp hat andere Kühlkanäle. Also auch andere Kopfdichtungen.
      Somit noch mal 85 € an MotoMobil überwiesen, und die passenden Kopfdichtungen bestellt.
      Jetzt läuft es wie gesagt.

      Bei deinem V4 hat Ford das gleiche getan.
      Bei dir gehört im Original der Motorcode 8 beziehungsweise der Motorcode 7H rein. Je nachdem ob du 65 oder 70 PS hast.
      wenn bei dir der Motor mal getauscht worden ist, könntest du jetzt einen Motorcode EX, 7H oder MY drin haben.
      Wenn das so ist und bei deinem Wechsel der Kopfdichtung die vom Original Motor eingebaut haben,
      Sind einige Kühlkanäle verschlossen.

      Du kannst das ganze beim Motomobil nachlesen.
      Einfach im Google eingeben :
      Motorcode Ford P5

      Dann wirst du über den angegebenen Link von MotoMobil gleich in die Motoren Liste geführt.

      Alles nur Theorie aber wäre plausibel.

      LG Eberhard

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Motor wird zu heiss" geschrieben. 19.06.2020

      Hallo,

      Frohe Kunde :

      Es war die Kopfdichtung, die durchgebrannt ist, weil Die Kühlkanäle im Kopf so gut wie zu waren.

      Ich komme gerade von einer Testfahrt.

      40 km Autobahn mit ca. 130 km/h.

      Alles top. 😀😀😀👍

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 13.06.2020

      Hallo,

      Ich hatte ein ähnliches Problem mit der Kopfdichtung. Bei meinen P5 ist ein Motor mit der Motorkennung NY drin.
      Das ist ein Motor, der von 1969-74 von Ford verbaut wurde.
      Kurz gesagt : schaue nach der Motorkennung. Dann rufst du bei Motomobil an. Die suchen Dir dann die passende Kopfdichtung raus.

      Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

      LG Eberhard.

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Motor wird zu heiss" geschrieben. 06.06.2020

      Hallo,

      Mein Schrauber hat auf eine defekte Zylinderkopfdichtung getippt, als sozusagen letzte Möglichkeit.
      Die heißen Abgase gelangen in den Kühlkreislauf und überhitzen das Kühlwasser.
      Gerade gestern wurde die Kopfdichtung getauscht. Leider war die Reparatur erstmal ohne Erfolg, weidlich herausstellte, dass bei meinem P5 ein Motor aus einem P7 drin ist,
      Bei dem andere Kopfdichtungen benötigt werden. Die Dichtungen sind jetzt bestellt. Montag in 8 Tagen werde ich hoffentlich berichten können.

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Motor wird zu heiss" geschrieben. 05.06.2020

      Ja, das hatte auch im Verdacht, aber es ist definitiv eine Pumpe für den V6 drin.

    • Eberhard hat das Thema "Motor wird zu heiss" erstellt. 05.06.2020

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Bremskraftverstärker" geschrieben. 04.06.2018

      Lieben Dank für die Info.

      Dann soll es ein neuer BKV sein. 😀

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Bremskraftverstärker" geschrieben. 04.06.2018

      Hallo,

      Ich möchte das Thema nochmal aufgreifen.
      Der undichte BKV ist soweit klar.
      Meiner zischt auch.

      Gibt es noch eine andere Lösung, als der ganzen BKV zu wechseln.
      Da ist doch wohl nur eine Membran oder Dichtung defekt.
      Gibt es da einen Reparaturkit ?

      LG

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "retourgang, schaltgetriebe" geschrieben. 17.09.2017

      Hallo zusammen.
      Auch bei mir ist jetzt die Druckplatte inkl. Kupplung und Ausrücklager gewechselt.
      Es war gar nicht so einfach, an die Teile zu kommen.
      Motomobil hat wohl einige Druckplatten zum Überholen weggegeben und ist wohl erst Ende September wieder lieferfähig. Bei Dietzel sah es genauso aus.
      Aber dann nach kurzer Recherche kam Dietzel mit dem Vorschlag, statt der üblichen 8,5" Kupplung eine 9" Kupplung aus dem P7 23M einzusetzen. Dazu muss das Schwungrad mitgetauscht werden.
      War dadurch zwar etwas teurer, aber der Umbau hat problemlos geklappt.

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "retourgang, schaltgetriebe" geschrieben. 17.09.2017

      Hallo zusammen.
      Auch bei mir ist jetzt die Druckplatte inkl. Kupplung und Ausrücklager gewechselt.
      Es war gar nicht so einfach, an die Teile zu kommen.
      Motomobil hat wohl einige Druckplatte man zum Überholen weggegeben und ist wohl erst Ende September wieder lieferfähig. Bei Dietzel sah es genauso aus.
      Aber dann nach kurzer Recherche kam Dietzel mit dem Vorschlag, statt der üblichen 8,5" Kupplung eine 9" Kupplung aus dem P7 23M einzusetzen. Dazu muss das Schwungrad mitgetauscht werden.
      War dadurch zwar etwas teurer, aber der Umbau hat problemlos geklappt.

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "retourgang, schaltgetriebe" geschrieben. 30.06.2017

      Hallo,

      Ich habe heute die Kupplung nachstellen lassen. Es waren ca. 1 cm auf der Gewindestange. Jetzt schaltet der Taunus wieder einwandfrei. Ich habe nur die Befürchtung, dass das nicht die Ursache war. Wieso sollte sich die Kupplung innerhalb von ca. 800 km von den ersten Anzeichen bis jetzt so verstellt haben.
      Definitiv ist meine Kupplung i. O.
      Nur das Trennen klappt nicht.
      Bleibt nur : weiter beobachten.

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "retourgang, schaltgetriebe" geschrieben. 25.06.2017

      Hallo,

      Bei mir zeigt sich in letzter Zeit das gleiche Problem.
      Im kalten Zustand geht's noch, aber bei warmen Motor bzw. Getriebe ist der Rückwärtsgang nicht mehr reinzubekommen. Gestern auf einer touristischen Ausfahrt fing dann auch noch der 1. Gang an, zu spinnen.
      Ich vermute ebenfalls eine verschlissene Druckplatte. Die Kupplung selbst ist o.k.
      Aber das ist wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit.
      Hat denn die neue Druckplatte mit Kupplungsbelag alle Probleme bei dir gelöst ?
      Schicke mir doch mal ein kurzes Feed back.

      Gruß Eberhard

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Verkehrte Welt bei den Scheinwerfern" geschrieben. 04.06.2016

      Ja, das war der Fehler.
      56A und 56B waren am Lichtrelais vertauscht. Das muss wohl, wie du vermutest hast, beim Restaurieren vor 4 Jahren passiert sein.
      Die Funktion der Scheinwerfer wird oftmals völlig überbewertet. 😜😜😂

      Vielen Dank nochmal für den Tipp.

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Verkehrte Welt bei den Scheinwerfern" geschrieben. 04.06.2016

      Vielen Dank, das checke ich gleich.

      Grüße, Eberhard

    • Eberhard hat einen neuen Beitrag "Tacho-Instrument P5" geschrieben. 12.03.2016

      Juhu,

      Der Tipp war Klasse.

      Kaum macht man es richtig, schon funktioniert es auch.

      Mein Tacho, also der vom 20M, hat nun eine Wegegrehzahl von 0,825.
      im Gegensatz zum 17M, der eine Wegedrehzahl von 0,845 hat.
      Ich stelle mir das so vor, dass der 20M so ca. 20km/h schneller läuft als der 17M.
      Also muss das Getriebe oder das Differenzial etwas anders übersetzt sein, da ja die Motordrehzahl bei Höchstgeschwindigkeit in etwa gleich ist.
      Also muss das im Tacho wieder ausgeglichen werden, damit die Anzeige stimmt.
      Vielen Dank an alle Beteiligten.

Empfänger
Eberhard
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Taunus-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz