[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
P5HTCC
Beiträge: 45 | Zuletzt Online: 20.10.2020
Name
Norbert
Registriert am:
12.09.2018
Geschlecht
männlich
    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "P5 Cabrio" geschrieben. 01.09.2020

      Hallo Georg,
      das ist aber sehr interessant. Habe ich nicht gewußt, bislang hieß es von allen Quellen, daß das Deutsch-Cabrio ausschließlich von der Limosine umgebaut wurde.
      Kannst du mal ein Foto von deinem Cabrio schicken? Das würde mich sehr interessieren.
      Ein umgebautes Hardtop-Coupe auf Cabrio habe ich mal gehabt, wurde aber nicht von Deutsch umgebaut. Fährt jetzt in Stuttgart, mit Matthias....
      Grüsse aus dem Norden, in dem man besser nicht mit Cabrio fährt......bei Regen nicht so gut......
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "P5 Cabrio" geschrieben. 28.08.2020

      Hallo Georg77,
      also gebaut wurden so zwischen 100 und 200 Stck. Da gibts verschiedene Aussagen....
      Aber wie du in dem angegebenen Link nachlesen kannst, spricht man da von 150Stck.
      Umgerüstet auf Cabrio hat Deutsch nur die 2 türigen Limosinen. Der/das P5 Hardtop-Coupe wurde hierzu nicht verwendet. Wäre ja auch zu schade so ein Hardtop-Coupe in ein Deutsch-Cabrio zu verwandeln.
      Woran man das erkennt: Die Limosine und auch das Cabrio haben eine Windschutzscheibe, bei der die oberen Ecken abgerundet sind.
      Beim Hardtop-Coupe sind die oberen Ecken nicht rund, sondern eckig!
      Der Unterschied sind 3cm, die die Scheibe beim Cabrio/Limosuine somit höher ist.
      D.h. : Beim Hardtop-Coupe ist dadurch das Dach 3cm tiefer als bei Limosine und Cabrio.
      Ansonsten ist bei allen P5 (Limosine, Hardtop-Coupe, Cabrio) der technische Aufbau ziemlich gleich. Beim Cabrio hat Deutsch allerdings ordentlich Verstärkungen eingebaut, da das Dach ja fehlt.
      Umgebaut hat Deutsch übrigens 2 Versionen P5: den 20mTS(V6-Motor) und den 17m Super(V4-Motor).
      Ich hoffe das hilft dir ein wenig.

      Grüße,
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 14.05.2020

      Mir fällt gerade noch was ein Matthias.
      Also wenn da eine Stösselstange nicht mehr sitzt wo sie sitzen soll, so bedeutet das nicht immer das ein Ventil hängen geblieben ist. Aus eigener Erfahrung weiß ich das auch gerne mal die Kipphebelwellen brechen. Und wenn, dann meistens am Ende, also bei einem Zylinder der Außen liegt. ( Hatte ich vor vielen über 30Jahren mal an meinem damaligen OSI). Also schau mal ob es ein Ventil, bzw dann eigentlich 2 betrifft, je nach dem wo sie gebrochen ist, von einem aussenliegenden Zylinder( also ganz vorne oder ganz hinten) und dann versuche mal die freiliegenden Kipphebel zu bewegen, ob sich da nur der Teil der Welle bewegt an dem diese hängen. Dann ist sie eventuell unter der Schraube oder daneben gebrochen. Das wäre dann die ganz einfache Variante, Welle austauschen 3 Schrauben, 17er und danach die Ventileinstellung prüfen/korrigieren.
      Grüße
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 10.05.2020

      Aber das Dach sieht ja schonmal aus wie neu. Hast du es komplett lackiert nach der Entrostungsaktion?
      Hast du schon eine Persenning für feuchte Tage?
      Mit dem Motor ist ja echt schade.
      Ein 2 Liter V6 Motor ist aber doch relativ einfach zu beschaffen. Da gibts immer welche bei ebay im Angebot. Vielleicht einfacher als den Motor zu reparieren. Da der eingebaute Motor eh nicht mehr der Originale war ( wegen Matching Numbers ) ist es ja eigentlich nicht wichtig diesen wieder zum Laufen zu bringen. Bei einem Original-Motor wäre die Situation eine andere.
      Wenn du willst kann ich mich mal rumhören wo es noch einen 2L Motor gibt. Oder 2,3 / 2,6 ?
      Was dein Automatikgetriebe betrifft, so sollte das ohne Probleme unter den Kardantunnel passen. Nur die Aufhängung ist anders und natürlich die Mechanik an Stelle des Schaltknüppels.

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Radio ausbauen" geschrieben. 06.05.2020

      Moin,
      so würde ich es auch machen Klaus.
      Man kann aber auch das Handschuhfach ausbauen, dann kommt man gut von der Seite dran um das Radio rauszubauen.
      Ansonsten, Beifahrersitz ganz zurück und sich mit dem Rücken in den Fußraum legen, dann kann man alles gut von unten sehen und auch ausbauen.
      Radio ausbauen ist eigentlich eine leichte Übung ohne Probleme.... Komplizierter wird es da schon mit dem Heizungsreglerinstrument mit den 3 Bowdenzügen dran. Und noch mehr Spaß macht es den Heizungskasten mit Motor auszubauen.....Irgendwann ist alles mal dran.

      Grüße,
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Karl Deutsch Verdeck + Gestänge mit Himmel für Ford Taunus & Capri Cabrio" geschrieben. 25.04.2020

      [[File:NL_P5-Cabrio.jpg|none|auto]]

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Karl Deutsch Verdeck + Gestänge mit Himmel für Ford Taunus & Capri Cabrio" geschrieben. 25.04.2020

      Hallo Robert, ( p5htc )

      das rote P5 Coupe - Cabrio in Stuttgart ist aber kein Deutsch Cabrio! Der Rote P5 aus NL wurde von einem sehr KFZ-Bauer mit guten technischen Kenntnissen vom Hardtop-Coupe in ein Hardtop-Coupe-Cabrio in der Form umgebaut, so daß man das komplette Hardtop abnehmen kann, was von Ford-Köln ja nicht vorgesehen war. Es ist nach diesem Eigenumbau nicht vorgesehen dort ein Klappdach ein zu bauen, da hier garkein Platz für vorhanden ist. Um ein Klappdach zu installieren müßte am Chassis viel umgebaut werden, was dann aber in Frage stellt, ob man dann noch das Hardtop aufsetzen könnte. Dieses Fahrzeug ist eigentlich dazu geeignet bei "offen-Betrieb" eine Persenning angepaßt einzuziehen.
      Warum ich das weiß: Weil das mal mein Auto war.
      Grüße,
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Welche Kupplung? 215mm oder 228mm" geschrieben. 05.12.2019

      Hallo Harun,
      Also der P5 mit 2l/90ps hat definitiv ne Kupplung mit 215mm Durchmesser.
      Habe noch 2 V6 Motoren mit 2L hier stehen, an beiden ist die komplette Kupplung mit Schwungscheibe noch dran. Beide haben Kupplung mit 215mm.
      Die 228mm Kupplung dürfte da eher für den 2,6 oder 2,8 und 2,9Liter Motor sein. Die würden aber im P5 noch nicht verbaut. Aber das müsste der Dietzel auch wissen.
      Sicherlich kann man am 2Liter Motor im P5 auch ne größere kupplung verbauen, dann aber nur mit der Großen Schwungscheibe.
      Grüße
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Kofferraum öffnet sich nicht mehr.." geschrieben. 28.11.2019

      Hallo Harun,
      das mit deinem Schloss ist wirklich blöd. Du kannst natürlich von Innen im Kofferraum das Schloss ganz einfach öffnen.
      [[File:Kofferraumschloß.JPG|none|auto]]
      Rechts auf dem Foto, der kleine Hebel öffnet die Tankverriegelung. Links oben neben dem roten Fleck siehst du ein Dreieck,( wie einen Nase ) das drückst du einfach nach links und der Kofferraumdeckel ist frei.
      Das war erstmal die einfache Variante. Aber wie kommt man nun in den geschlossenen Kofferraum? Von Innen über das entfernen der Hutablage ist nicht möglich da Blech darunter ist. Möglich wäre nach entfernen der Rücklehne des Sitzes hinten, die Pappe, die den Kofferraum zum Fahrgastraum trennt mit Kraft nach innen in den Kofferraum zu drücken. Das geht aber nur komplett, wenn das Ersatzrad nicht festgeschraubt ist; denn das steht ja Hochkannt genau da wo man nun gerne in den Kofferraum rein möchte. Sollte es trotzdem gelingen die Pappe irgendwie nach innen zu drücken, trotz des Rades, dann kann man einen Arm soweit nach innen strecken um die Verschraubung des Ersatzrades zu entfernen. Sollte das gelingen ( wenn man ein bisschen gelenkig-sportlich ist ) dann müsste man nur noch zwischen den 2 schrägen Streben durchrutschen und ist im Kofferaum.....Taschenlampe nicht vergessen!.....
      Wenn das alles nicht gelingt, gibt es nur eines, das Schloß von Außen zerstören durch aufbohren oder sonstiges. Neue Schlösser gibt es im Internet.
      Viel Spaß und gutes Gelingen

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Uhr und Innenleuchte funktionieren nicht mehr..." geschrieben. 18.11.2019

      Hallo Harun,
      du kannst doch mal an dem +Kabel zur Uhr messen ob da + Spannung anliegt. Wenn du kein Voltmeter hast, nimm einfach eine Glühbirne, wickel da einen Kupferdrahtkabel um die Fassung und geh mit dem Kabel an die das +Kabel vom Instrument. Den anderen Kontakt von der Birne an Masse halten, aber nur den Kontakt der Birne, nicht mit dem um die Birne gewickelten Kupferkabel an Masse kommen, dann funkt es!!!! ( entweder Gehäuse von Tachoinstrument oder Schraube an Blech von Auto. Wenn die Lampe nun brennt, ist entweder die Uhr kaputt, oder hat keinen vernünftigen Massekontakt. Dann nimmst du ein Stück Kabel machst das an das Gehäuse ( da sind 2 Verschraubungen an der Uhr ) und das andere Ende irgendwo an Masse Auto.
      Ist doch nur Elektrik, da gibts es nur + Plus und -Minus(Masse). Beides muss vorhanden sein damit ein Gerät funktioniert. Meistens sind es Masseprobleme, deshalb ist eine zusätzliche Masseleitung niemals schädlich, auch wenn sie zusätzlich dran ist. Jetzt muss nur gewährleistet sein das auch +Plus anliegt und dann ist's gut. Wenn das alles der Fall ist und trotzdem keine Funktion, dann ist Gerät ( z.b. Uhr ) kaputt.
      Alternativ kannst du auch das Betreffende Bauteil ( z.b. Uhr ) ausbauen und mit 2 Kabeln direkt an der Batterie testen, damit du weisst ob du nun ein Kabelproblem hast oder ein defektes Gerät ( z.b. Uhr ) hast..... SO kannst du immer schnell alles was an deinem Auto elektrisch nicht funktionieren will, testen. Damit ist der Fehler schnell gefunden. Wenn du das ein paarmal gemacht hast, wird dir das richtig Spaß machen, elektrische Probleme zu bereinigen. Ist wirklich ganz einfach. Natürlich ist ein Voltmeter hilfreich, aber wenn nicht vorhanden, so tut es eine Birne und ein Stück Draht auch. Bei einem 54 Jahre alten Auto muss man immer ein bisschen Improvisieren, das ist ja der Spaß an einem Oldtimer, denn da kann man es noch. Bei den heutigen Autos geht da nur noch wenig....
      Bei deiner Innenbeleuchtung ist das übrigens ganz genauso. Wichtig: immer zuerst messen ob überhaupt eine +Plus Spannung da ist, dann Masse, dann das betreffende Gerät testen. So kommst zu schnell zum Ziel.
      Viel Spaß, und einen schönen Abend.
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Uhr und Innenleuchte funktionieren nicht mehr..." geschrieben. 17.11.2019

      Hallo Harun,
      Die Uhr benötigt manchmal ein extra Massekabel wenn sie nicht genug Verbindung über den Einbau in das Instrument hat.
      Bei deiner Innenbeleuchtung solltest du mal ein Voltmeter nehmen und messen ob an den Pluspolen jeweils die Spannung anliegt.( gibt ja 2, einmal immer + und einmal über die Türkontakte + , dazu die Türen öffnen.
      Dann weißt du schonmal wo das Problem herkommt. Gerne mache die Türschalter Probleme.
      Natürlich auch die Masse - an den Lampen checken. An den Innenlampen hatte ich bisher nur Kontakt-Probleme an der Lampe ( 2x +Plus, 1x -minus oder die Türschalter).
      Am besten baust du die Innenlampen mal aus und machst alle Kontakte schön sauber, sofern deine Voltmessungen positiv sind.
      Hab noch nen schönen Sonntag.
      Grüße
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Instrumentenbeleuchtung Defekt" geschrieben. 16.11.2019

      Moin Harun,
      das ist ja toll das deine Instrumentenbeleuchtung wieder funktioniert. Ist doch garnicht so schwer mit Reparatur am Tachoinstrument.....
      Dann wünsche ich dir ne gute Fahrt im dunkeln mit der guten Beleuchtung der Instrumente.
      Grüße,
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Instrumentenbeleuchtung Defekt" geschrieben. 03.11.2019

      Hallo Th4nd0r,( wie heißt du eigentlich?)

      das kann ein Kontaktproblem an dem großen Stecker, bzw. Lötstelle auf Platine vom Tacho sein oder hängt mit dem Drehdimmer für die Helligkeit zusammen. Oder der Stecker vom Kabelbaum im Auto.
      Also schaust du erstmal an den 10 Stecker-Pins vom Tacho.[[File:IMG_3870.JPG|none|auto]] Von da wo das große Loch ist zählst du bis zum 4.Pin, das ist der für die Beleuchtung. Schau ob der noch gut auf der Platine angelötet ist ( dazu must du den Tacho kurz ausbauen, 2 Schrauben hinten und eine am Dreher für Tageszähler ). Nun siehst du die 10 Lötstellen auf der Platine. Schau ob die alle noch gut verlötet sind. [[File:IMG_3872.JPG|none|auto]]
      Die Leiterbahn vom 4.Pin geht direkt zu dem Dimmer. Da auch schauen ob die gut verlötet ist. Bau den Dimmer aus und schau dir die Schleifkontakte, die auf der Platine sitzen an, ob die sauber sind und ob die soweit hochgebogen sind um auch Kontakt zu dem Dimmer zu haben. Wenn du sicher sein willst das es nicht am Dimmer liegt, löte einfache ein Brückenkabel über die beiden Anschlusspunkte auf der Platine. Die Lampen funktionieren so auch ohne den Dimmer, kannst du eben nur nicht abdimmen.....
      Damit solltest du deine Beleuchtung wieder in Gang bringen, wenn denn nicht der Stecker am Kabelbaum im Auto der Übeltäter ist. Kann auch sein das einer der Pins auf der Platine so lose ist das sie beim Abziehen des Steckers in selbigen stecken bleiben. Also untersuche das mal ganz genau. So hatte ich es mal mit dem roten P5HTCC, da ging mal das eine oder andere oder auch mal nicht. Als ich den Stecker abgezogen hatte saßen 3 Pins von Tachoplatine im Stecker drin. Deshalb den großen Stecker immer vorsichtig abziehen. Nach 54 Jahren darf sich da schonmal so ein Messingpin von der Platine lösen.
      Ich denke in Kürze wird deine Tachobeleuchtung leuchten wie am ersten Tag....... Viel Spaß dabei.
      Grüsse aus dem hohen Norden,
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Umrüstung 17M auf 20M - Beschreibung von Ford" geschrieben. 19.10.2019

      Hallo Michael,
      sehr interessant dein P5 mit der Umrüstung. Kann das sein das dein Auto aus Lingen kommt und dort umgerüstet wurde von Matthias Sp.... ?
      Hatte den Wagen voriges Jahr dort gesehen, aber da gab's Probleme mit der Eintragung wegen der Umrüstung. Schön das das jetzt alles so genehmigt wurde und eingetragen ist.
      Besonders schön fand ich das er auch ein Schiebedach hat und die Farbe Weiß/Rot sieht einfach super aus.
      Grüsse aus dem Norden,
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 18.08.2019

      Sehr schön Matthias!!!
      Kannst du dir patentieren lassen. Das wäre sicher auch für Matthias S. für sein Hardtop auf Ibiza etwas........wenn er das nicht schon selbst gebastelt hat....
      Aber ganz schön Rost unter dem Hardtop.
      Und bei dem Wetter, was soll man da besseres machen, als sich mit entrosten zu beschäftigen....
      Schönen Sonntag noch,
      Grüsse
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 16.08.2019

      Moin Matthias,
      schau mal in deine emails......
      wegen Achse.
      Und fahr nicht so viel im Regen!!!!.....Ist ja kein Schwimmauto der Rote

      Grüße, Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Noch ein Coupé Cabrio" geschrieben. 27.07.2019

      Ja, eben echte Wertarbeit eines Hamburgers..
      Sowas kann nur ein Matthias...

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Schwellerzierleiste P5" geschrieben. 12.07.2019

      Moin Sacha,
      danke für die Nachricht. Ja die Leiste suche ich..... nach den Fotos ist sie für links? Länge paßt auch. Was soll sie kosten?
      Grüße,
      Norbert

    • P5HTCC hat einen neuen Beitrag "Noch ein Coupé Cabrio" geschrieben. 05.07.2019

      [[File:17m_HTC.jpg|none|auto]]

Empfänger
P5HTCC
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Taunus-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz