[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
CpèCabrio
Beiträge: 27 | Zuletzt Online: 04.02.2020
Name
Matthias
Wohnort
Stuttgart
Registriert am:
07.03.2019
Geschlecht
männlich
    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 17.08.2019

      Hi Norbert,

      irgendwie muss man ja dran bleiben, sonst verlernt man im Alter noch wie das geht mit den Schwimmbewegungen....

      So, der Ständer funktioniert, ist faltbar und: passt in den Kofferraum ! Ich kann also auch mal auf ein Treffen oder in den Urlaub fahren und dort das Dach abnehmen und in die Ecke stellen. Eine Plane bastel ich aber trotzdem noch.
      [[File:IMG_3652.JPG|none|auto]][[File:IMG_3653.JPG|none|auto]]
      [[File:IMG_3655.JPG|none|auto]][[File:IMG_3657.JPG|none|auto]]

      Morgen werde ich die Flex ansetzen und entrosten:

      [[File:IMG_3658.JPG|none|auto]][[File:IMG_3660.JPG|none|auto]]
      [[File:IMG_3662.JPG|none|auto]]

      Fortsetzung folgt, bis bald, liebe Grüße, Matthias

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 15.08.2019

      Hallo Kugel-Karl,
      Du hast recht !! "think positiv" - der Vorteil, dass die Scheiben nicht beschlagen ist mir im Eifer des Gefechtes nicht in vollem Umfang bewusst geworden ...

      Und Robert, Du hast auch recht, zum Herbst muss das Dach wieder drauf. Nur muss ich dafür erst die Unterkante entrosten und eine Seite die "C-Säule" schweissen, damit ich auch alle Dichtungen erneuern kann. Ich klebe keine neue Dichtung auf den Rost.
      Habe einen Hardtop-Ständer gebaut, um das Dache besser handhaben zu können, werd ich am Wochenende mal ausprobieren.

      Zum Thema provisoriesche Plane: an den Stoßstangen-Hörnern vo un hi sind Ösen angeschraubt - hatte mich immer gefragt, wofür - nun weiss ich, dass man da eine Plane spannem kann - der Umbau ist schon sehr professionell gemacht worden ... werde auch demnächst eine Plane anfertigen.....

      Es ist und bleibt ein spannendes Projekt.

      Bis bald, liebe Grüße, Matthias

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 08.08.2019

      Letzte Woche Freitag war ich auf einem Rock´n´Roll Festival - Regen war keiner angesagt - auch nicht das Gewitter, dass dann kam ..... so schnell bin ich noch nie im Auto gesessen und abgedüst (war mal ´ne gute Probe für ´nen Banküberfall ) - trotz dass beim Fahren weniger Wasser ins Auto gelangt, hat der Wagen seinem Namen alle Ehre gemacht : grosse Badewanne .............
      Sonntag war wieder gutes Wetter und die Rücksitzbank ist wieder trocken.

      Ich wollte das hier nur veröffentlicht haben, für den Fall, dass Jemand unter Euch das Fahrzeug auch gerne gehabt hätte ... ... so´n Verdeck hat schon ´was....

      Bis bald, liebe Grüße, Matthias

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 01.08.2019

      So, nun ist es an der Zeit, ein Gerücht aus der Welt zu schaffen:

      Mein Ford ist NICHT für den Kölner Karneval umgebaut worden !

      Der Kölner Karnevals-Verein hat auf eine Anfrage von mir eine sehr freundliche Antwort gesendet, mit entsprechendem Bildmaterial, dass ich hier auch liebenswerter Weise veröffentlichen darf:

      [[File:image-jpeg-attachment.jpg|none|auto]][[File:Cabrio 1965 (2).jpg|none|auto]][[File:Cabrio 1965 (3).jpg|none|auto]][[File:Cabrio 1965.jpg|none|auto]]

      Die PR-Abteilung von Ford hat sich übrigens nicht gemüßigt gefühlt zu antworten .... !

      Es bleibt also spannend, was die Frage nach der Herkunft des Umbaus betrifft.

      Bis demnächst, liebe Grüße,

      Matthias

      PS: das Gerücht, dass ich ein Ausserirdischer mit geheimer Mission bin, darf ruhig weiter im Umlauf bleiben

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Noch ein Coupé Cabrio" geschrieben. 23.07.2019

      Hi,
      ist ein und das gleiche Auto. Hab´s sogar schon gestreichelt - mit dem neuen , schönen Dach , ist übrigens eine gute Arbeit !
      Gruß Matthias

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 23.07.2019

      Juiiiiii ! seit einer Woche fährt der Wagen !!!!!

      ich bin schon die ersten 100 Km "oben ohne" gefahren und ich sag´ Euch: das ist ein Spaß !! (vor allem wenn einem im zweispurigen Tunnel die Polizei mit Sirene entgegen kommt .... - mein zartes Musikergehör ..... !

      Mein Gefummel an Vergaser und Verteiler war absolut erfolgreich. der Motor springt sofort an, läuft sofort seidenweich in niederiger Drehzahl und die Startautoatik arbeitet übergangslos. Beim Fahren kein Ruckel, keine Löcher, mit 50 im 4.Gang oder spritzig, egal, macht er alles - wunderbar ! so hatte ich mir das gewünscht.

      Bei der ersten Probefahrt hatte ich das Dach noch drauf und die Lehne der Rücksitzbank draussen - hmmm, da konnte ich mich wunderbar auf die Geräusche der Hinterachse konzentrieren ganz im Stile der Musik von "Einstürzende Neubauten"
      Hab´ dann mal den Deckel abgenommen und mir die schönen Rostnarben auf den Zahnradflanken angeschaut - also wenn noch jemand eine Hinterachse übrig hat, mit langer Übersetzung, ich würde sie nehmen. [[File:IMG_3596.JPG|none|auto]][[File:IMG_3597.JPG|none|auto]]
      Überrascht hat mich das aber nicht, denn als ich das Auto angeschaut habe, wusste ich dass es fast 40 Jahre stand - und dann sind in der Regel alle Lager, Dichtringe und was sich sonst noch drehen soll fällig.

      Im Post " Getriebehals abflanschen" schreibe ich nachher, welche Erfahrungen ich beim Getriebe Zerlegen und Zusammenbauen gesammelt habe - ist gar nicht so kompliziert, wenn man weiss, wie es geht und was man besser Nicht abbaut ...

      Bis zum nächsten Schrieb wünsche ich Euch gute Fahrt und viel Spaß mit Euren Wagen.
      Luftige Grüße von Matthias[[File:IMG_3608.JPG|none|auto]]

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "SUCHE Getriebe-Zahnrad für 3. Gang und mehr für 20m P5" geschrieben. 26.06.2019

      Hi,
      hat sich alles erledigt, habe alle Teile bekommen.
      Danke und liebe Grüße, Matthias

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 26.06.2019

      Moin, da bin ich mal wieder....
      in der Zwischenzeit habe ich eine komplette Kupplung bei Motomobil bestellt und eingebaut - will ja diesen Sommer vielleicht doch noch mal fahren ....
      Das Zweite Getriebe ist dann auch nachts um halb Zwölf drin gewesen - Hände am Lappen abputzend noch ein zufriederner Blick auf das vollendete Werk - morgen dann abbocken und Probefahhhh ahhh-warum ist da Öl unterm Auto ? so unvorsichtig war ich doch beim Einfüllen des Getriebeöls nicht .... Lampe und nachschauen -
      -
      -
      - sprachlos - geschockt - nicht mehr die geringste Emotion kommt auf ---- das "neue" Getriebe hat einen Riss im Gehäuse ----- alles noch mal von vorne......


      Okay, diese Szene ist nun auch schon wieder über 1 Woche her. In der Zwischenzeit habe ich mich wieder gefangen (die Frage, warum immer mir so etwas passieren muss, konnte ich aber bisher nicht beantworten) und das Getriebe ist schon wieder ausgebaut - ging recht schnell, da ich ja schon mal geübt hatte ....

      Ein neues Zahnrad habe ich letzte Woche auch bekommen und nun werde ich das Original-Getriebe reparieren und einbauen - und DANN werde ich fahren !!!

      Bis demnächst, liebe Grüße, Matthias

      PS: den Klemmring für das Ausrücklager habe ich zurecht gefeilt, damit ich ihn benutzen konnte; der war definitif zu groß.

    • CpèCabrio hat das Thema "SUCHE Getriebe-Zahnrad für 3. Gang und mehr für 20m P5" erstellt. 20.05.2019

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 20.05.2019

      Moin,

      tja, das war schon in der BRD - und so alle 20 bis 25 Jahre wiederholt sich doch die Mode - das wird also jetzt das 3. Mal modern - macht Euch mal auf ´was gefasst .... ja, ja, das mit den Heizkörpern die überall im Weg sind und die vielen Möbel und so, das ist schon so eine Herausforderung gewesen ..... und damls gab es ja auch noch keine Überrollbügel und Warnwesten und so ......

      Okay, das Getriebe-Galama geht weiter in die 3. Runde:

      ich bekomme kein Zahnrad - also habe ich ein komplettes Getriebe gekauf, in der Hoffnung, dass ich DAS nicht auch zerlegen muss.

      Muss das Halteblech in der Mitte der Getriebeaufhängung (Traverse) am Gummiblock anliegen (vorne drum herum) oder ist da 1 cm Spiel ? Meines haben die Jogis in München verbogen und wenn ich es direkt anliegen lassen will, muss ich den Schweissbrenner nehmen, sonst bricht es. - Wenn es anliegen muss - hat moch jemand ein gebrauchtes rum liegen ?

      Die Kupplungs-Scheibe, die ich gekauft habe, hat zu schmale Beläge (30,5mm) - hat noch jemand eine zu verkaufen ? 215mm Durchmesser, 35mm breite Beläge, 23 Zähne.

      Ausrücklager bei Motmobil gekauft - der Spannring passt nicht ins Ausrücklager, hat da jemand die gleiche Erfahrung gemacht ? 4 zehntel erscheinen mir auch etwas zu viel Übergrösse bei dem schmalen Ring ?

      Bis zum nächsten Mal. liebe Grüße, Matthiass

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 09.05.2019

      Hallo Harald,

      das war mal wieder die Rettung für mich ! Nun sollte ich langsam auf ein Abendesse als Dank erhöhen
      Also ich habe eine Schnecke mit 6 Windungen (714 009) und ein Ritzel mit 20 Zähnen im Getriebe verbaut; dessen Kennung 6BB ist - also ein Getriebe von ´68 für ´ne kurze Achsübersetzung - kann nicht passen.

      Somit brauche ich eine Schnecke 516195 und ein Ritzel 513779 - falls jemand was rumliegen hat .....


      Ach, und damit mal klar ist, WIE LANGE ich schon Ford Taunus fahre:

      [[File:DSCN8902.JPG|none|auto]]

      ... und auch damals schon Cabrio - und ROT !

      Bis bald, liebe Grüße Matthias

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 07.05.2019

      Pimp my Ford

      zwischendurch mal ´was Erfreuliches und Aufbauendes: ich habe meine Tachoblende neu verchromen lassen und bin glücklich ! Wenn jemand die Adresse bracht, einfach nachfragen. Ist aber nicht billig !

      [[File:IMG_3402.JPG|none|auto]]

      Und ich wollte auch ein schönes Emblem am Kotflügel:

      Chevy Bel Air [[File:1967-chevy-bel-air-emblem-327.jpg|none|auto]]


      Ford Mustang [[File:mustang Emblem.jpg|none|auto]]


      Chevrolet Corvette [[File:Flags Corvette.jpg|none|auto]]


      mein Ford P5 [[File:IMG_3405.JPG|none|auto]]


      Grüsse von Matthias

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 07.05.2019

      "wie mache ich mein Getriebe kaputt" Teil 2

      oder: "Anleitug zur Vermeidung entspannter Nachmittage an Sonntagen"

      Mit dem Getriebe im Kofferraum zum Kupel Fahren. Es gibt Sachen, die sollte man nur unter Aufsicht "Erwachsener" durchführen, dazu gehört auch das Zerlegen und Instandsetzen eines Getriebes. Es ist kein Hexenwerk, ABER es kann auch schnell etwas kaputt gehen, wenn man nicht genau weiss, wie das alles funktioniert und aufgebaut ist.
      Mit Schraubendreher in der rechten Hand, Schraubenschlüssel in der Hosentasche und Kuchegabel in der linken Hand noch mal die Rep-Anleitung durchgehen und feststellen, dass die aufgelisteten Spezialwerkzeuge nicht vorhanden sind - Café trinken und los geht´s .
      Die Erfahrungen des Werkstattkumpels sind Gold wert und ersetzen die Spezialwerkzeuge komplett ! - aslo doch Meister ! Das einzige Aussergewöhnliche Werkzeug welches wir brauchten, war der verlängerbare Abzieher um die Tachoantrieb-Schnecke von der Hauptwelle zu bekommen. Ansonsten genügten Durchschläge, Hammer, Schraubendreher in diversen Grössen, Sicherungsring-Zange und Gefühl.

      [[File:IMG_3408.JPG|none|auto]] [[File:IMG_3409.JPG|none|auto]]

      Nach dem Zerlegen kommt die Diagnose:

      Lager an der Hauptwelle muss getauscht werden, weil es rau läuft (wussste ich aber schon seit ich Tage vorher unter dem Auto lag). Habe ich schon bestellt.

      Das Zahnrad für den 3. Gang ist schadhaft UND ICH BRAUCHE EIN NEUES ! falls jemand von Euch eines rumliegen hat würde ich es genre erwerben.

      In diesem Zuge konnte ich mich dann auch davon vergewissern, dass ich das 15 Zahn-Tachoritzel umsonst gekauft habe, weil es nicht zur Antriebs-Schnecke passt. Die Zähne sind entweder abgenutzt oder beim P7 einfach dicker. Also suche ich jetzt eine passende Schnecke oder ein 15er Ritzel mit "scharfen Zähnen". Zur Not schnitze ich mir selber eins

      [[File:IMG_3411.JPG|none|auto]]

      Mit den Einzelteilen im Karton dann nach Hause fahren und Teilesuche im Internet beginnen - bis es Abend ist ...... Sonntag-Abend.

      Bis zum nächsten Mal, Grüße von Matthias

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 03.05.2019

      Es geht weiter mit der Berichterstattung....

      Heute: " wie mache ich mein Getriebe kaputt "

      Ein lautes Geräusch, schon beim rollenden Fahrzeug, war mit dem Stetoskop schnell gefunden. Auto auf 4 Böcke, anmachen, 1. Gang rein und "Onkel Doktor spielen" - ahh, da haben wir´s ja schon, das Mittellager der Kardanwelle ! Ist ja schnell gewechselt ...... und dann gleich noch die ganzen Gummis der Motot/Getriebeaufhängung tauschen (welche Gummis? da sind ja gar keine mehr...).[[File:IMG_3374.JPG|none|auto]]
      UND DANN noch "g´schwind" die Papierdichtung zwischen Getriebegehäuse und Getriebehals wechseln, denn da tropft es und es sind ja NUR 4 Schrauben.

      Gschwind - oh wie ich dieses schwäbische Zauberwort in den letzten 30 Jahren zu lieben und schätzen gelernt habe.
      Gschwind heisst übersetzt ins Hochdeutsch: das - kann - dauern . In meinem aktuellen Fall wären fogende Vorbereitungen sinnvoll gewesen:
      Werkstatt aufräumen - in den Regalen Platz schaffen für die abgebauten Teile - Notruf zu Arzt, Werkstattmeister und Ersatzteil-Service freischalten - Nachbarn fragen ob ich sein W-Lan nutzen darf - Pizza-Express in Alarmbereitschaft setzen.

      Alo los, kurz in WHB schauen, okay, keine Sicherungs-.... und blabla,.... Hauptwelle mit Flansch nach hinten herausziehen....... upps da geht nix - okay, Werkstattmeisterkumpel anrufen - "das muss gehen, eventuell vorsichtig mit 2 grossen Schraubendrehern abhebeln." Okay, ein Ruck, 1 cm und dann geht nichts mehr. Ach egal, Dichtflächen sauber machen, Dichtung oben durchschneiden und mit Dichtmasse einbauen, mit den Schrauben den Flansch wieder anziehen. PRIMA, das ging doch flott. [[File:IMG_3378.JPG|none|auto]]
      Und jetzt alles wieder dranschrauben, mit Kardanwelle und so und dann ´ne Probefahrt. NEIN, erst mal schauen, ob die Gänge noch zu schalten gehen - upps, das geht nicht mehr und die Welle lässt auch nicht mehr drehen - Schreck.
      Wieder Werkstattmeisterkumpel anrufen - "da wirst Du wohl das Getriebe ausbauen müssen, da musst Du jetzt durch, wer weiss, wofür es gut ist."

      Wieder ein kurzer Blick ins WHB -WAAAAS ? Kühlwasser ablassen ? Kupplungsglocke auch ab ? Wasserumlaufrohr ?

      In diesem Moment konnte ich mich nicht mehr entscheiden, ob ich das HB-Männchen oder Rumpelstielzchen spielen soll - habe mich für eine komplette Kombination von beidem "entschieden". Dann die Ernüchterung, virtuell eine halbe Flasche cubanischen Rum trinken, cubanische Beruhigungs-CD einlegen und stohisch "Dienst nach Vorschrift", eine Schraube nach der anderen .....

      1 Tag später:[[File:IMG_3390.JPG|none|auto]]

      Na, bei der Glegenheit könnte ich doch gschwind noch die Kupplung und den Simmering und das Pilotlager ...... wer weiss wofür es gut ist ....

      Fortssetzung folgt.

      Schaut bald wieder rein, wenn Ihr mich schreiben seht: "hätte ich bloss angefangen, Briefmarken zu sammeln...."

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Ford Taunus 20M TS Hardtop Coupé - Cabriolet?" geschrieben. 08.04.2019

      Es geht weiter mit der Berichterstattung....

      So wie ich es sehe, war das Auto bisher nur in Händen von Leuten, die mal ´"ne schnelle Mark machen wollten" .....
      Anscheinend hat iemand wirklich gesehen und zu schätzen gewusst, was für ein aussergewöhnlicher, harmonischer und vor Allem aufwendiger Umbau das ist. Die Karosserie-Arbeiten sind damals in super Qualität gemacht worden. Ich habe schon einige Cabrio-Umbauten gesehen, aber noch nie einen so schönen und verantwortungsbewusst stabilen ! Das war ein Grund für mich, das Fahrzeug zu kaufefn und weil ich die Arbeit retten und damit honorieren möchte. Zudem ist der P5 eines der schönsten europäischen Autos, das Lenkrad ist perfekt gestylt und das ganze Cockpit auch. Gestern habe ich ihn schon um die Scheune gefahren und den überholten Vergaser eingestellt, macht ´nen guten Eindruck. Mittwoch lasse ich ihn zu. Und dann werden wir sehen, was noch alles kommt. Querträgerlager vorne weiss ich schon aber es wird sicher noch mehr.

      Ich werde hier im Forum weiter berichten - Adel verpflichtet ;-) ... wenn es denn gewünscht ist ....

      Bis zum nächsten Mal, Grüße, Matthias

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Zuwachs" geschrieben. 05.04.2019

      Hi Holger,
      danke für´s Kompliment !
      Hab mal wieder nichts mitbekommen - was und wann in SiFi oder ist das der Saisonauftakt der gleichzeitig in LB beim Breuninger stattfindet. Da gehe ich immer hin. Aber ein kleiner Ausflug mit dem Buick wäre mal wieder nett.
      Gruß Matthias

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Wert eines Ford Taunus P5 Bestattungswagens?" geschrieben. 03.04.2019

      okay, ich wollte mal ein bisschen auf die Kacke hauen , wie lange ich schon dabei bin....... ne Quatsch war natürlich 1985.
      Womit wir immer noch nicht wissen, was mit dem P5 Bestatter passiert ist.
      Gruß Matthias

    • CpèCabrio hat das Thema "Zuwachs" erstellt. 03.04.2019

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Wert eines Ford Taunus P5 Bestattungswagens?" geschrieben. 02.04.2019

      Hi,

      was ist denn nun aus dem Bestatter geworden ?
      Und, JA, diese Autos sind so selten, dass man sie nicht herunter reiten sollte - ich habe meinen seit 1885 und damals restaurieret. Und der war viiiel schlimmer als mein Ford P5 Coupé-Cabrio ! Eine Limousine in solchem Zustand hätte ich geschlachtet, aber einen Bestatter muss man erhalten.

      Gruß aus Stuttgart, Matthias

      [[File:frontFarbe.jpg|none|auto]]

    • CpèCabrio hat einen neuen Beitrag "Armaturenbrett" geschrieben. 02.04.2019

      Moin,

      wir können uns zusammen tun, denn ich brauche auch eines !

      Frage 1 : weiss jemand von einer Repro - in der Vergangenheit oder für die Zukunft ?

      Frage 2: wäre es rentabel eine Repro in Gang zu setzen ? Ich bin kurz davor eine Form zu bauen, aber wenn 20 Anfragen kommen, muss die Form etwas anders aussehen, als wenn ich nur 1 oder 2 Teile herstelle.

      Gruß aus Stuttgart, Matthias

Empfänger
CpèCabrio
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Taunus-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz