[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
FordFan95
Beiträge: 9 | Zuletzt Online: 11.06.2018
Registriert am:
19.09.2017
Geschlecht
keine Angabe
    • FordFan95 hat einen neuen Beitrag "1200CCM G13 Vergaser Kocht" geschrieben. 17.05.2018

      Nein dieser Motor ist vollkommen Serie. Ein 38mm Solex Fallstromvergaser mit Beschleunigerpumpe, die genaue Bezeichnung müsste ich nachsehen.
      Nein eine Pertinaxscheibe ist aber in Anfertigung.
      Das Problem ist das beim Starten des heißen Motors gar kein Kraftstoff mehr in der Schwimmerkammer ist, da dieser schon verdampft bzw. auf der Drosselklappe verkocht ist.
      Ein Bild vom Problem zu machen ist sehr schwer, da es sehr schlecht zu fotografieren ist. Bei abgebautem Luftfilter kann man allerdings sehen wie der Kraftstoff aus der Hauptdüse raus sprudelt und auf der heißen Drosselklappe tanzt wie Wassertropfen auf einer Herdplatte.

    • FordFan95 hat einen neuen Beitrag "1200ccm, 1500ccm und 1700/1750ccmMotoren" geschrieben. 12.04.2018

      Das muss sich leider herausstellen ob es klappt oder nicht aber wie heist es so schön versuch macht klug.

    • FordFan95 hat einen neuen Beitrag "1200ccm, 1500ccm und 1700/1750ccmMotoren" geschrieben. 11.04.2018

      Ich habe mich jetzt nach langen "Verhandlungen" mit dem Prüfer meines Vertrauens darauf geeinigt, das ich einen 1700ccm (65 Ps) Motor aus dem P3 verbauen kann in verbindung mit den 1500er Achsen vom G13. Das ganze ergibt sich daraus, dass man eine Leisungssteigerung bis 20% ohne großartige Umbauten vornehmen kann (55 Ps vom original 1500ccm G13 x 1,2 = 66 PS).
      Bei der Leistung wird es natürlich nicht bleiben. In Verbindung mit einem Motorenbauer aus der Umgebung habe ich schon einen Komplettumbau des Motors ausgearbeitet. Dieser beinhaltet vom üblichen Saugmotor Tuning wie Ansaugkanäle polieren, scharfer Nockenwelle, erleichtertes Schwungrad, feingewuchtete Kurbelwelle, ... über eine Hubraumerweiterung auf 1750-1800 ccm bis hin zu größeren Einlassventilen, einstellbares Nockenwellenrad (Eigenbau), Fächerkrümmer und 2x40er DCOE Querstromvergaser. Die Angepeilte Leistung ist ca 100-105 Ps laut Motorbauer sind bis zu 135 Ps möglich.
      Alles weitere wie Bremsen (wahrscheinlich P3 TS Scheibenbremsen Vorne und G13 Kombi Trommelbremse Hinten), Fahrwerk und elektrik werden natürlich auch angepasst. Das große Ziel ist trotz der ganzen Umbauten die H Abnahme zu bekommen.

    • FordFan95 hat einen neuen Beitrag "1200ccm, 1500ccm und 1700/1750ccmMotoren" geschrieben. 21.09.2017

      Danke,
      ich sehe es jedes Jahr z.b. auf unserem Treffen. Wenn ein Käfer oder ein anderes Auto mit Tuningteilen (auch Zeitgenössisch wie z.b. Doppelvergasern) auftaucht und die Haube o.ä. öffnet um diese zu präsentieren bildet sich sofort eine Traube. Die eine meist kleinere hälfte bewundert die Arbeit und den Einfallsreichtum, die andere Hälfte fängt sofort das Stänkern an und macht die Arbeit schlecht. Bei manchem "Tuning" kann ich dieses verstehen, wobei es ehr an der Umsetzung gehapert hat. Ja ich versuche mich auch so gut es geht am Original zu halten bzw. zeitgenössisch zu bleiben und Teile (wenigstens in der Optik) aus der Zeit zu verwenden.

      Momentan bin ich noch auf der Suche nach Daten und Unterlagen um die Tüv Zulassung im Voraus zu klären.

    • FordFan95 hat einen neuen Beitrag "1200ccm, 1500ccm und 1700/1750ccmMotoren" geschrieben. 20.09.2017

      Danke, es hat sich so ergeben :)

      Wenn ich mir das aus meinen Unterlagen richtig zusammengesucht habe ist der Hub vom 1500 auf 1700 um 6.5mm angestiegen und die Bohrung um 2mm gewachsen. Vom 1700 auf 1750 ist diese nochmal um 1.5mm gewachsen bei gleichbleibendem Hub.

      Mein Vorhaben/ Traum wäre einen Streifentaunus als 1500er etwas aufzurüsten nach dem Vorbild des Mille Miglia Rennwagens von 1957. Dieser hatte mit einem 1500er 77PS, was bei ca 850kg Leergewicht schon nicht schlecht ist. Ich hoffe ihr verzeiht mir meinen Jugendlichen Leichtsinn und nehmt mir dieses Projekt nicht so übel. Ich bin ein großer Fan vom frühen Rally und Rennsport und nach diesem Vorbild würde ich meinen Taunus aufbauen. Mir ist es wichtig auch mal die andere Seite eines so schönen und Interessanten Fahrzeug aufzuzeigen. Vorallem im Gegensatz zu unserem komplett original restaurierten Streifentaunus.
      mfG

Empfänger
FordFan95
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Taunus-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor