#1 Tank von tobbyg 15.04.2015 20:56

avatar

Hallo Leute,
ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Da der Tank der Wanne meines Sohnes von innen nicht ganz so gut aussieht wollt ich ihn reinigen.
Als erstes hatte ich gedacht prüfe ich mal ob das Stück welches in die Hauptbenzinleitung zur Pumpe hin frei ist, ich meine dieses kleine Stück Leitung direkt am Tank wo der Schlauch aufgestülpt wird.

Bei zwei geprüften Tanks kann ich da nicht mit Pressluft durchblasen, da stellt sich mir gleich die Frage ob da nicht der Teufel im Detail sitzt :ohmy:
Ist es möglich das im Tank noch ein Ventil sitzt welches nur auf den Vakuumdruck der Benzinpumpe reagiert?

Oder sitzt gleich bei zwei Tanks diese kleine Leitung zu?

Ich hoffe auf klärende Komentare :(

Schönen Abend noch,
Toby

#2 RE: Tank von taunus-club-freiburg 15.04.2015 21:16

Hallo Toby,

dass da ein Vetil ist, glaube ich nicht (aber glauben heisst nicht wissen!). Wie sollte man das reparieren, wenn es defekt ist?
Also ich würde nie auf den Gedanken kommen, da Luft rein zu pressen. Schon eher würde ich es mit einen Draht probieren, da rein zu stochern.

Andere Idee: Wenn man den Tankschwimmer ausbaut, müsste das Loch doch so gross sein, dass man mit einem Spiegel reinschauen kann.
Vorsicht!!! Auch leere Tanks gasen!!! Nicht rauchen oder mit offener Flamme ausleuchten!

So... mehr fällt mir nicht ein, da ich diesen Fall noch nie hatte!

Liebe Grüsse,
Wolle

#3 RE: Tank von tobbyg 15.04.2015 21:24

avatar

Moin Wolle,

die Idee mit dem Draht hatte ich auch, aber die Leitung macht scheinbar einen Knick nach unten und da spielt der Draht nicht mit, der weiche Draht geht nicht weiter und den stabilen Schweißdraht bekomm ich nicht ums Eck :-(.
Deshalb die Idee mit Pressluft, aber da geht gar nicht´s und das bei beiden Tanks, ich habe noch zwei Tanks zu Hause liegen aber da ich erst morgen Abend wieder zu Hause bin kann ich es auch jetzt nicht checken :-(.

Gott sei Dank bin ich Nichtraucher und brauche mir um solche Gefahren keine Gedanken machen, eher um das unötigen einadmen der Gase, aber sie riechen immer sooo gut :-)

Schönen Restabend noch
Toby

#4 RE: Tank von taunus-club-freiburg 15.04.2015 21:36


..... in meinem früheren Leben war ich mal Elektriker. Nimm mal einen Kupferdraht 4 oder 6 mm², den schneidest Du einzeln mit dem Seitenschneider ab. Dadurch bekommt der Draht am Ende eine Form, wie ein zweiseitig geschliffenes Messer. Dann biegst Du den Draht zu einer primitiven Kurbel. Und nun fange so an zu bohren.

Gute Nacht Toby

#5 RE: Tank von Fordus 17.04.2015 07:09

avatar

Hallo Tobbyg,

Ob da ein Ventil in der Leitung steckt glaube ich nicht.
Als ich meine Wanne nach 28 Jahren wieder flott machte, habe ich auch mit Pressluft durch die ganze Leitung gepustet und aus dem Tank hat es gespritzt.
Also muss der Durchgang frei sein. Mehr kann ich dir auch nicht sagen.

Gruss Fordus

#6 RE: Tank von PeFuenf67 17.04.2015 11:17

avatar

Wie schaut denn der Tank im Innern aus? Wenn der rostig ist, wird das Reinigen des Auslasses auch nicht viel bringen. Zwar ist die Verbindung frei, aber es kommt Rost in die Leitung. In dem Fall müsstest du den Tank erst einmal entrosten.

#7 RE: Tank von tobbyg 18.04.2015 22:40

avatar

Hallo Zusammen,


offensichtlich komme ich an einer kompletten Tankreinigung nicht vorbei, werde mal schauen wie es dann weiter geht.

Gruß
Toby

#8 RE: Tank von PeFuenf67 19.04.2015 09:22

avatar

Hi Toby,

vor wenigen Wochen habe ich den Tank meiner Gartenfräse (ok, das ist kein Auto) erfolgreich entrostet. Vielleicht kannst du es auf die gleiche Weise mit Dan Klorix machen?! Wenn es dich interessiert, erkläre ich gerne wie ich es gemacht habe.

fordige Grüße,
Jürgen

#9 RE: Tank von tobbyg 20.04.2015 07:13

avatar

Hallo Jürgen,

ich habe darüber schon gelesen und in youtube gibt es auch ein Video zu dieser Methode, ich werde erstmal versuchen den Durchgang frei zu bekommen.

Schönen Wochenstart
Toby

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz